Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan ist die hochwirksame Kombination von Meditation, Körperhaltungen und -bewegungen, aktiver Atemführung, gerichteter Konzentration, einem Rhythmus und Entspannung. Es aktiviert das ureigene Potential und wirkt ausgleichend und kräftigend auf Nerven- und Hormonsystem sowie auf das kognitive und emotionale System.

So können Körper, Geist und Seele regenerieren, die Lebensgeister erwachen, Stress nimmt ab, der Praktizierende entwickelt Ausgeglichenheit, Kraft, Klarheit und eine starke Ausstrahlung.

Kundalini Yoga schärft das Bewusstsein und die Wahrnehmung in Bezug auf sich, seine Umwelt, das Leben und die großen Zusammenhänge.

 

Yogi Bhajan unterrichtete über 8000 verschiedene Übungsreihen und Mediationen, die sich jeweils einem bestimmten Thema widmen. Das Besondere an dieser Yogatradition ist, dass das Streben nach Lebensfreude, spirituellem Wachstum und weltlichem Erfolg nicht als konträr sondern als sich ergänzende Aspekte eines erfüllten Lebens gesehen werden.

 

 

 

 Yogi Bhajan, geboren 1929, wurde bereits im Alter von 16 Jahren zum Meister des Kundalini Yoga. 1969 ging er in die USA um zu unterrichten und revolutionierte damit die westliche Welt. Heute praktizieren schätzungsweise 1.000.000 Menschen in allen Teilen der Welt Kundalini Yoga, weißes Tantra und Meditation. Als erster Meister durchbrach Yogi Bhajan die alte Tradition Kundalini Yoga nur an ausgewählte Schüler weiterzugeben und dies auch nur in Indien zu tun. Er machte diese kraftvolle Technik damit der gesamten Menschheit zugänglich.